Ärzte Zeitung, 14.12.2004

Mit Schnurrbart der Schlaf-Apnoe auf der Spur

Der SleepStrip® wird vor dem Schlafengehen
angelegt.
Foto: sbra

Mit dem SleepStrip® - der vom Unternehmen MPV-Truma vertrieben wird - kann eine Schlaf-Apnoe ganz einfach verifiziert werden. Das Gerät zum einmaligen Gebrauch wird einfach vor dem Schlafengehen angelegt und aktiviert.

Zwei nasale und ein oraler Sensor registrieren während des Schlafs die vorbeiströmende Atemluft und analysieren dabei die Atmung in Echtzeit sowie die Wellenform. In einem eingebauten Display läßt sich der Schweregrad einer ermittelten Apnoe am nächsten Tag ablesen.

Weitere Infos: MPV-Truma GmbH, Wernher-von-Braun-Straße 12 , 85640 Putzbrunn bei München, Tel.: 0 89 / 46 17 - 371, Fax: -390, Internet: www.mpv-truma.com, E-Mail: c.freiberger@mpv-truma.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »