Ärzte Zeitung, 14.12.2004

Mit Schnurrbart der Schlaf-Apnoe auf der Spur

Der SleepStrip® wird vor dem Schlafengehen
angelegt.
Foto: sbra

Mit dem SleepStrip® - der vom Unternehmen MPV-Truma vertrieben wird - kann eine Schlaf-Apnoe ganz einfach verifiziert werden. Das Gerät zum einmaligen Gebrauch wird einfach vor dem Schlafengehen angelegt und aktiviert.

Zwei nasale und ein oraler Sensor registrieren während des Schlafs die vorbeiströmende Atemluft und analysieren dabei die Atmung in Echtzeit sowie die Wellenform. In einem eingebauten Display läßt sich der Schweregrad einer ermittelten Apnoe am nächsten Tag ablesen.

Weitere Infos: MPV-Truma GmbH, Wernher-von-Braun-Straße 12 , 85640 Putzbrunn bei München, Tel.: 0 89 / 46 17 - 371, Fax: -390, Internet: www.mpv-truma.com, E-Mail: c.freiberger@mpv-truma.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »