Ärzte Zeitung, 14.12.2004

Mit Schnurrbart der Schlaf-Apnoe auf der Spur

Der SleepStrip® wird vor dem Schlafengehen
angelegt.
Foto: sbra

Mit dem SleepStrip® - der vom Unternehmen MPV-Truma vertrieben wird - kann eine Schlaf-Apnoe ganz einfach verifiziert werden. Das Gerät zum einmaligen Gebrauch wird einfach vor dem Schlafengehen angelegt und aktiviert.

Zwei nasale und ein oraler Sensor registrieren während des Schlafs die vorbeiströmende Atemluft und analysieren dabei die Atmung in Echtzeit sowie die Wellenform. In einem eingebauten Display läßt sich der Schweregrad einer ermittelten Apnoe am nächsten Tag ablesen.

Weitere Infos: MPV-Truma GmbH, Wernher-von-Braun-Straße 12 , 85640 Putzbrunn bei München, Tel.: 0 89 / 46 17 - 371, Fax: -390, Internet: www.mpv-truma.com, E-Mail: c.freiberger@mpv-truma.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »