Ärzte Zeitung, 10.02.2005

TIP

Auch richtiges Husten will gelernt sein

Zur Schonung der Bronchien sollten Sie Patienten mit chronischem Husten, etwa bei Bronchitis oder einem sinubronchialen Syndrom, die richtige Hustentechnik vermitteln. Wichtig ist zum Beispiel, das Huffing zu lernen.

Dabei wendet man verstärkt Ausatem-Manöver ("huffs") im Wechsel mit entspannter, kontrollierter Bauchatmung an. Beim Huffing hilft auch die Vorstellung, eine Scheibe anzuhauchen. Der Patient sollte zudem versuchen, gegen die Hand zu husten - und zwar die linke, denn Rechtshänder geben sonst Keime leicht weiter.

Ratsam sind dabei kleine Hustenstöße, also mehr ein Hüsteln. Vermieden werden sollte hingegen ein explosives Husten, da der enorme Druck bewirkt, daß die Schleimhäute aneinanderschlagen und sehr empfindlich werden, so daß die Hustenschwelle weiter sinkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »