Ärzte Zeitung, 18.07.2005

Patientenratgeber zu pulmonaler Hypertonie

NEU-ISENBURG (eb). Der Selbsthilfeverein pulmonale hypertonie e.V. hat den bundesweit ersten Ratgeber für Patienten mit Lungenhochdruck und ihre behandelnden Ärzte herausgegeben.

Außer Symptome, Diagnose und Therapie nennt der Vereinsgründer Bruno Kopp, seit 30 Jahren selber Patient, viele Tips und Ratschläge für den Alltag mit dieser seltenen Krankheit.

Mehrere international anerkannte Fachärzte wirkten ebenfalls mit. Die Broschüre hat etwa 200 Seiten und kostet 15 Euro, für Vereinsmitglieder ermäßigt 10 Euro.

Den Ratgeber gibt es beim Verein pulmonale hypertonie e.V., Wormser Str. 20, 76287 Rheinstetten, per Telefon 0 72 42/ 95 26 66 oder E-Mail: info@phev.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »