Ärzte Zeitung, 03.11.2005

TIP

So läßt sich Sputum leichter gewinnen

Soll bei einem Patienten mit Verdacht auf einen bakteriellen Infekt Sputum gewonnen werden, bitten Sie ihn nach sorgfältiger Mundreinigung mit Wasser um einen kräftigen Hustenstoß.

Durch Inhalieren mit Kochsalzlösung kann man zudem die Expektoration von Sputum induzieren und verhindern, daß mehr Spucke als Sputum abgegeben wird.

Soll außerdem ein Nasenabstrich oder ein Rachenabstrich gewonnen werden, muß der Patient hingegen darüber informiert werden, daß er etwa sechs Stunden vor der Proben-Entnahme keine lokalen Maßnahmen wie Mundspülungen anwenden darf.

Der verwendete angefeuchtete sterile Tupfer sollte dann nur über die entzündete, wunde Stelle gestrichen werden. Er muß dann zum Schutz vor Austrocknung in einem geschlossenen Behältnis transportiert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »