Ärzte Zeitung, 11.04.2006

BUCHTIP

Lungenfunktion gut verständlich

Fast jeder Kollege kann ohne Probleme ein EKG auswerten. Dagegen macht sich bei der Beurteilung der Lungenfunktion oft mehr als ein Fragezeichen im Kopf breit. Dr. Thomas Rothe möchte mit seinem Buch "Lungenfunktion leicht gemacht" über dieses Manko hinweg helfen.

Um Lungenfunktionsmessungen zu beurteilen, reicht bloßes Auswendiglernen von prozentualen Differenzen der Meßwerte vom Sollwert nicht aus. Wichtig sind auch theoretische Grundkenntnisse. Der Kollege vermittelt die nötigen Grundlagen und weist auf die häufigsten Fehler hin - und wie man sie vermeiden kann. So wird etwa auf die Peak-Flow-Messungen bei Asthmatikern eingegangen und Interpretationsmöglichkeiten vorgestellt.

Von den Lungenfunktionsparametern über die Meßmethoden bis hin zur Interpretation der Blutgase finden interessierte Leser jede Menge Informationen über nicht-invasive pneumologische Diagnostik. Auch Schlafapnoe und Schlafmedizin sind Themen. Wer sich schnell auf 122 Seiten in der Pneumologie weiterbilden will, der kann jetzt mit der neu überarbeitete Auflage dieses Fachbuches die Möglichkeit ergreifen. (cin)

Thomas Rothe: Lungenfunktion leicht gemacht, Jungjohann Verlag, 6. Auflage 2006. 122 Seiten, gebunden, 17,95 Euro, ISBN 3-932-347-60-9

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »