Ärzte Zeitung, 08.01.2010

Sorgfältig geplant klappt rauchfrei besser

KÖLN (ars). Einen geplanten Rauchstopp sorgfältig vorzubereiten, weil das die Erfolgschancen erhöht - dazu rät die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln.

Individuelle Hilfe gibt's per Telefon 0 18 05 / 313131, auf www.rauchfrei-info.de findet man ein interaktives Programm. Zur Selbsthilfe eignet sich das START-Paket mit Infos und Kalender für die ersten 100 Tage. Ein Gruppenkurs ist das "Rauchfrei-Programm", das BZgA und Institut für Therapieforschung erarbeitet haben. Termine und Orte lassen sich über www.rauchfrei-programm.de abfragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »