Ärzte Zeitung, 23.01.2013

Lungenkrankheiten

Oskar-Medizin-Preis 2013 ausgeschrieben

NEU-ISENBURG. Die Stiftung Oskar-Helene-Heim verleiht jährlich den mit 50.000 Euro dotierten Oskar Medizin-Preis.

Damit werden hervorragende Leistungen gewürdigt und die Weiterführung von Forschungen unterstützt, teilt die Stiftung mit.

Im Jahr 2013 soll mit dem Preis ein Mediziner ausgezeichnet und gefördert werden, der zum Thema "interstitielle Lungenkrankheiten" besonders relevante Ergebnisse der Grundlagen- und/oder klinischen Forschung in Deutschland erzielt hat.

Der Antrag ist bis zum 31. Mai 2013 bei der Stiftung einzureichen auf: www.stiftung-ohh.de. (eb)

Weitere Infos bei: werner.ukas@stiftung-ohh.de; Tel. 030/8102-1100

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »