Ärzte Zeitung, 28.05.2013

Hexal

Fördermittel gegen Lungenkrankheiten

HOLZKIRCHEN. Hexal hat 50.000 Euro an die Deutsche Lungenstiftung e.V. übergeben.

Die Mittel stammen aus einer im Oktober vergangenen Jahres gestarteten Kooperation: Von jeder zwischen Oktober 2012 und Februar 2013 verkauften Packung des Hustenlösers ACC® akut ging 1 Cent an die Deutsche Lungenstiftung e.V., teilt das Unternehmen mit.

Das gespendete Geld solle Forschungsprojekten zugutekommen, die der Diagnostik und Therapie von Lungenerkrankungen dienen. Über die konkrete Mittelverwendung könne die Deutsche Lungenstiftung, die aktuell einen "Hustenscore" entwickelt, selbst entscheiden, heißt es.

Mehr über die Stiftung und deren Aktivitäten finden Sie unter: www.lungenstiftung.de. (mh)

Topics
Schlagworte
Atemwegskrankheiten (1870)
Pneumologie (952)
Organisationen
ACC (278)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »