Ärzte Zeitung, 14.10.2009

Bei Frühgeburten mehr schwere Retinopathien

NEU-ISENBURG (ikr). Seit immer mehr extrem frühgeborene Kinder überleben, hat der Anteil der Kinder mit Retinopathie zugenommen. Darauf weisen schwedische Forscher hin (Arch Ophthalmol 127, 2009, 1315).

Sie haben 506 Kinder untersucht, die vor der 27. SSW geboren wurden. 72 Prozent hatten eine Frühgeborenenretinopathie. 35 Prozent eine schwere Form. In früheren Studien sei die Rate der schweren Retinopathien bei Frühgeborenen international viel niedriger gewesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »