Ärzte Zeitung, 09.03.2010

Neue Wege in der Hornhaut-Behandlung

MÜNSTER (eb). Über 200 Augenärzte treffen sich am 20. März zum "Münster Hornhaut Forum". Schwerpunkt sind neue Therapien, etwa mit Amnionmembran, bei Trübungen, Verformungen oder Narben der Kornea.

Zugleich will das Uniklinikum Münster für Hornhautspenden werben. Jährlich erfolgten bundesweit 4000 Hornhaut-Transplantationen, der tatsächliche Bedarf sei doppelt so hoch, heißt es in einer Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »