Ärzte Zeitung, 24.06.2011

Schonende Augen-Op mit Femtosekunden-Laser

HEIDELBERG (eb). Erstmals in Deutschland hat die Universitäts-Augenklinik Heidelberg eine neue Methode zur Operation des Grauen Stars eingesetzt.

Der Femtosekunden-Laser sorgt dafür, dass bei der Op des Grauen Stars wichtige Schritte präziser und sicherer gemacht werden können - etwa die Eröffnung der Linsenkapsel und die Zerkleinerung des Linsenkerns.

Zudem schont das Gerät das Gewebe, da keine Wärme erzeugt wird, wie die Klinik mitteilt. Der Laserpuls bearbeitet die getrübte Linse im Bereich von Femtosekunden: Das entspricht 0,000.000.000.000.001 Sekunden, also zehn Billiardstel Sekunden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »