Ärzte Zeitung, 07.10.2011

Glaukomforscher mit Goldmedaille geehrt

NEU-ISENBURG (eb). Professor Günter Krieglstein aus Köln ist mit der Goldmedaille Paul Chibret, einer deutschfranzösischen Auszeichnung in der Augenheilkunde, geehrt worden.

Der Forscher hat die Glaukomatologie sowohl in Deutschland als auch international entscheidend vorangebracht und zu einem besseren Verständnis der Krankheit beigetragen.

Die Goldmedaille wird seit 1974 alle zwei Jahre im Wechsel in Deutschland und Frankreichfür besondere Verdienste in der Ophthalmologie verliehen, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens MSD heißt.

Verbunden ist die Auszeichnung mit einem Stipendium in Höhe von 3000 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »