Ärzte Zeitung, 26.01.2004

Alzheimer-Studie mit Angehörigen

NEU-ISENBURG (eb). Wie effektiv sind Schulungen für Angehörige von Alzheimer-Patienten? Eine Studie der Sektion Gerontopsychiatrie an der Universitätsklinik Heidelberg soll klären, ob sich die Lebensqualität der Patienten dadurch verbessern läßt und ob sie länger zu Hause betreut werden können.

Dazu werden noch Teilnehmer gesucht. Voraussetzung: In der Familie wird ein Alzheimerpatient mittleren Schweregrades betreut, dessen Aufnahme in ein Pflegeheim nicht unmittelbar geplant ist, heißt es in einer Mitteilung der Universitätsklinik.

Ab Februar 2004 in den Räumen der Gedächtnisambulanz der Psychiatrischen Uniklinik Heidelberg, weitere Infos bei Sonja Barth, Telefon 06221/565419.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »