Ärzte Zeitung, 03.09.2004

Kongreß zu Morbus Alzheimer in Lübeck

LÜBECK (eb). Der 4. Kongreß der Deutschen Alzheimer Gesellschaft findet vom 9. bis 11. September in Lübeck statt. Wie die Gesellschaft mitteilt, ist das diesjährige Motto "Keine Zeit zu verlieren!".

Statistiken zufolge wird sich die Zahl der Demenzkranken von derzeit eine Million bis zum Jahr 2050 auf zwei Millionen verdoppeln, schreibt Heike von Lützau-Hohlbein aus München, die 1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, im Vorwort des Kongreßprogramms. Daher sei keine Zeit zu verlieren, um das lückenhafte Versorgungssystem auszubauen und die therapeutischen Möglichkeiten weiterzuentwickeln.

Schwerpunkt des diesjährigen Kongresses in Lübeck ist die häusliche Versorgung von Demenzkranken. In den Symposien geht es aber auch um die stationäre Versorgung der Betroffenen, neue Therapieansätze, Früherkennung und nicht-medizinische Behandlung.

Weitere Informationen zu Morbus Alzheimer und zum Kongreß unter: www.deutsche-alzheimer.de, Anmeldung zum Kongreß bei livingcongress, Congress Management International GmbH, Willy-Brandt-Allee 10, 23554 Lübeck, Telefon: 04 51 / 7 90 41 14 (8 bis 13 Uhr)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »