Ärzte Zeitung, 21.09.2004

UHREN-TEST

Probleme beim Zeichnen der Uhr

Ein oft zur Demenz-Frühdiagnostik angewandter Test ist auch der Uhren-Test. Dabei muß der Patient in einem Kreis die zwölf Ziffern einer Uhr einzeichnen und auch die Zeiger, wie sie um "10 nach 11" stehen.

Für die Auswertung und Interpretation des Uhren-Tests gibt es mehrere Vorschläge. Bei der Auswertung ist dabei immer besonders wichtig, wie die Uhrzeit eingezeichnet wird und wie die Ziffern verteilt sind. Wichtig ist aber auch, den Patienten dabei zu beobachten, wie er die Aufgabe löst, wo er etwa zögert und wie lange er braucht.

Unterlagen zum Uhren-Test gibt es bei Eisai, Janssen-Cilag, Novartis und Pfizer.

Lesen Sie dazu auch:
Demenz-Tests sind schnell und für Patienten angenehm

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »