Ärzte Zeitung, 19.10.2004

Demenz bremsen heißt, konsequent zu therapieren

POTSDAM (gvg). Cholinesterase-Hemmer können die Fähigkeit von Demenz-Patienten bessern, im Alltag allein zurechtzukommen. Sie können aber auch den Pflegeaufwand reduzieren und die Einweisung ins Pflegeheim hinauszögern. Voraussetzung ist aber eine ausreichend lange und ausreichend hoch dosierte Therapie.

Als Faustregel gilt, daß bei Therapie mit einem Cholinesterase-Hemmer nach sechs bis zwölf Monaten einer von vier Demenz-Patienten im Mini-Mental-Test bessere Ergebnisse hat als bei Therapiebeginn, zwei Patienten ähnliche Ergebnisse haben, und nur ein Patient sich in seiner kognitiven Leistungsfähigkeit verschlechtert hat, wie Professor Alexander Kurz von der Psychiatrischen Klinik der TU München beim Hausärztetag in Potsdam berichtet hat.

Dieser Therapieeffekt sei auch daran erkennbar, daß eine Einweisung in ein Pflegeheim verzögert wird. So hätten Studien mit dem Cholinesterase-Hemmer Donepezil (Aricept®) ergeben, daß sich der Wechsel von häuslicher Pflege zu Heimpflege bei frühzeitiger Therapie um fast zwei Jahre hinausschieben läßt. "Das gelingt vor allem dann, wenn ausreichend hoch dosiert wird", so Kurz bei der von den Unternehmen Eisai und Pfizer unterstützten Veranstaltung.

So hätten in einer im Jahr 2003 veröffentlichten Studie vor allem jene Patienten gut abgeschnitten, die mindestens neun Monate lang täglich mindestens fünf Milligramm Donepezil eingenommen hatten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »