Ärzte Zeitung, 03.05.2006

Therapie bei schwerer Demenz

Zulassungserweiterung für Donepezil beantragt

NEU-ISENBURG (eb). Ein Antrag auf Erweiterung der Zulassung von Donepezil (Aricept®) zur Behandlung von Patienten mit schwerer Alzheimer-Demenz ist bei der US-Zulassungsbehörde eingereicht worden. Dies haben die Unternehmen Eisai aus Frankfurt am Main und Pfizer aus Karlsruhe mitgeteilt.

Der selektive, reversible Acetylcholinesterase-Hemmer Donepezil steht bereits zur symptomatischen Behandlung von Patienten mit leichter bis mittelschwerer Alzheimer-Demenz zur Verfügung und gehört nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie zu den Mitteln der ersten Wahl bei Alzheimer-Demenz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »