Ärzte Zeitung, 21.06.2006

Aktionen der Alzheimer-Hilfe im Jubiläumsjahr

NEU-ISENBURG (eb). Die Initiative Alzheimer-Hilfe wird zum 100jährigen Jubiläum von Alois Alzheimers Beschreibung der Erkrankung mit vielen Aktionen auf die Krankheit aufmerksam machen.

Die Initiative von Eisai und Pfizer gibt umfangreiche Infomaterialien heraus, etwa einen Newsletter für Patienten und Angehörige. Ein Infotelefon dient als Anlaufstelle. Lokale Beratung ermöglicht das Memory-Mobil.

Dieser Infobus macht in 25 Städten Station. Zudem gibt es Vorträge. Mit ihren Aktivitäten will die Alzheimer-Hilfe eine Sensibilisierung für die Symptome erreichen und eine frühzeitige Diagnose und Therapie fördern.

Kollegen erhalten Informationen über die Serviceangebote für Angehörige und Betroffene über den Außendienst von Eisai und Pfizer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »