Ärzte Zeitung, 01.04.2008

Bund fördert 29 Projekte gegen Demenz

BERLIN (ble). Für eine bessere medizinische und pflegerische Versorgung von Menschen mit Demenzerkrankungen wird das Bundesgesundheitsministerium 29 wissenschaftliche Projekte finanziell fördern.

Sie sollen in diesem und dem kommenden Jahr im Rahmen des Programms "Leuchtturmprojekt Demenz" insgesamt 13 Millionen Euro erhalten. Beworben hatten sich 106 Projekte in den Arbeitsfeldern Therapie- und Pflegemaßnahmen, Evaluation von Versorgungsstrukturen, Sicherung einer evidenzbasierten Versorgung sowie Evaluation und Aufbau zielgruppenspezifischer Qualifizierung.

"Die ausgewählten Projekte zeichnen sich durch überzeugende Ansätze aus, die Versorgung dementiell erkrankter Menschen konkret zu verbessern", so Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »