Ärzte Zeitung, 18.08.2010

Weingenuss erhält die kognitiven Funktionen

BOSTON (hub). 5033 Männer und Frauen aus Nordnorwegen, mittleres Alter knapp 60 Jahre, wurden über sieben Jahre lang beobachtet. Es erfolgten regelmäßig kognitive Tests. Dabei zeigte sich, dass Frauen, die zweimal oder mehr pro Woche Wein tranken, ihre kognitiven Fähigkeiten besser bewahrten als Nicht-Weintrinkerinnen. Raucher hingegen schnitten schlechter ab, teilt das Medizinzentrum der Uni Boston mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »