Ärzte Zeitung, 22.11.2010

Verbessert gesundes Essen das Gedächtnis?

BERLIN (eb). Die Charité Universitätsmedizin Berlin sucht für ein Forschungsprojekt noch Teilnehmer: Es geht um die Frage, wie sich gesundes Essen auf die Gedächtnisleistung von Patienten mit leichten kognitiven Einschränkungen auswirkt.

Die Teilnehmer sollten zwischen 50 und 80 Jahre sein und an leichten Gedächtniseinschränkungen leiden. Die Studie dauert insgesamt sechs Monate. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt das Forschungsvorhaben für drei Jahre mit insgesamt 675 000 Euro.

Infos unter Tel.: 030 / 4 50 56 02 80

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »