Ärzte Zeitung, 30.06.2011

Musiktherapie-Projekt mit Förderpreis prämiert

NEU-ISENBURG (eb). Der "Förderpreis zur Optimierung der Pflege psychisch kranker alter Menschen" geht 2011 an die Musiktherapeuten Cornelia Hessenberg von der Bergischen Diakonie Aprath/Wuppertal und Dr. Wolfgang Schmid vom Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen in Witten.

Ausgezeichnet werde ihr "generationsübergreifendes Musiktherapieprojekt mit dementiell veränderten alten Menschen und psychisch kranken Kindern", so die Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie. Der vom Zukunftsforum Demenz der Merz Pharmaceuticals GmbH gestiftete Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »