Ärzte Zeitung, 30.06.2011

Musiktherapie-Projekt mit Förderpreis prämiert

NEU-ISENBURG (eb). Der "Förderpreis zur Optimierung der Pflege psychisch kranker alter Menschen" geht 2011 an die Musiktherapeuten Cornelia Hessenberg von der Bergischen Diakonie Aprath/Wuppertal und Dr. Wolfgang Schmid vom Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen in Witten.

Ausgezeichnet werde ihr "generationsübergreifendes Musiktherapieprojekt mit dementiell veränderten alten Menschen und psychisch kranken Kindern", so die Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie. Der vom Zukunftsforum Demenz der Merz Pharmaceuticals GmbH gestiftete Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »