Ärzte Zeitung, 12.06.2012

Preis für Hirnforschung in der Geriatrie

WITTEN (eb). Die Universität Witten / Herdecke vergibt am 14. Juni den Preis für Hirnforschung in der Geriatrie.

Der von Merz Pharmaceuticals gestiftete Preis in Höhe von 10.000 Euro wird geteilt zwischen Professor Klaus Hauer (Heidelberg) und Dr. Dr. Ralf Jox (München).

Beide Preisträger greifen Probleme in der Betreuung Demenzkranker positiv auf und erarbeiten weiterführende Vorschläge: Hauer konnte einen erfolgreichen Trainings- und Rehabilitationsansatz belegen, Jox untersuchte, inwieweit eine Patientenverfügung aus gesunden Tagen auch noch eine Bedeutung für demenziell Erkrankte hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »