Ärzte Zeitung, 23.08.2012

Alzheimer Forschung Initiative

Broschüre zu Diagnostik der Alzheimer-Demenz

DÜSSELDORF (eb). Die Alzheimer Forschung Initiative stellt die neu aufgelegte, kostenlose Broschüre "Diagnose-Verfahren bei Alzheimer - Ärztliche Tests im Überblick" vor.

Das Anliegen: bei Gedächtnisproblemen die Angst vorm Arztbesuch zu nehmen und eine frühe Therapie zu ermöglichen.

Erläutert werden die Schritte vom Erstgespräch mit dem Hausarzt über psychometrische Tests bis zu Liquorpunktion und bildgebenden Verfahren.

Alzheimer Forschung Initiative e.V., Kreuzstr. 34, 40210 Düsseldorf, Tel.: 0800/200 40 01.; Broschüre online auf www.alzheimer-forschung.de, oder per E-Mail info@alzheimer-forschung.de

[24.08.2012, 09:57:47]
Gabriele Wagner 
Liquorpunktion statt Rückenmarkspunktion
Sehr geehrte Frau Doktor Gescher,
Sie haben natürlich völlig Recht. Wir haben Rückenmarkspunktion gegen Liquorpunktion ausgetauscht.
Herzlichst,
Ihre Online-Redaktion zum Beitrag »
[24.08.2012, 07:48:40]
Dr. Dorothee Maria Gescher 
Diagnostikverfahren
- nun, ich hoffe doch sehr, keine "Rückenmarkspunktion"! Es wäre schön, wenn der Journalist diese Volksangst nicht noch bestärken würde.
Es wird selbstverständlich nicht das Rückenmark punktiert, sondern der Rückemarkskanal zur diagnostischen Nervenwasser-Entnahme. Das Rückenmark wird dabei nicht verletzt.  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »