Ärzte Zeitung, 23.08.2004

Gesellschaft stellt neue Leitlinien zu Diabetes vor

DÜSSELDORF (eb). Das diabetische Fußsyndrom, Diabetes mellitus im Alter, Diabetes mellitus im Kindes- und Jugendalter - das sind die Themen der drei neuen Leitlinien der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG).

Darin werden einheitliche Kernaussagen für die Epidemiologie, Klassifikation, Prophylaxe, Diagnostik, Therapie, Verlaufskontrolle und Langzeitbetreuung bei Diabetes und seinen Begleiterkrankungen dargestellt, wie die DDG mitteilt.

Damit biete die Leitlinienkommission der DDG Kollegen praxisnahe Handlungsanleitungen zu drei wichtigen Themen in der Diabetologie, etwa mit welchen Maßnahmen die Zahl der Fuß-Amputationen zu reduzieren sind. Oder aber Hinweise, wie die Lebensqualität älterer Erkrankter verbessert werden kann. In der Leitlinie zu Diabetes bei Kindern und Jugendlichen erhalten Ärzte praxisnahe Unterstützung etwa zur Insulinpumpentherapie.

Alle bislang veröffentlichten 15 Diabetes-Leitlinien sind jeweils für zwei Jahre gültig und im Internet unter www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/ abrufbar

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »