Ärzte Zeitung, 24.08.2004

Klage über Daten zu Diabetes

SAARBRÜCKEN (kud). Die saarländische CDU-Landesregierung hat die mangelhafte Datenlage zur Inzidenz und Prävalenz von Diabetes mellitus in Deutschland beklagt. Versichertenbezogene Daten würden bei den Kassen nicht vorgehalten. Hoch sei die Dunkelziffer vor allem bei Kindern und Jugendlichen.

Bei der Prävention setzen die Landespolitiker auf die Förderung von Sport und auf Erziehung zu einem gesunden Ernährungsverhalten. Eine stärkere Besteuerung von Nahrungsmitteln, die Übergewicht fördern, würde eher nicht zu einem geringeren Konsum führen, heißt es in einer Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »