Ärzte Zeitung, 03.09.2004

Diabetologen vor großer Herausforderung

MÜNCHEN (Rö). Immer mehr Menschen erkranken weltweit an Diabetes. Bis 2025 wird mit einem Anstieg von 194 Millionen auf 334 Millionen gerechnet.

Auch in Deutschland wird die Zahl von jetzt acht Millionen Diabetikern zunehmen. Und damit nehmen Folgeerkrankungen und Kosten stark zu. Jährlich wird dann mit 40 Milliarden Euro gerechnet. Früherkennung und Vorbeugung durch Therapie gehören zu den zentralen Themen beim Europäischen Diabetes-Kongreß, der am Sonntag in München startet. Nicht zufällig tagen die Diabetologen dort, wo gerade die Kardiologen ihre Tagung beendet haben.

Denn um Diabetes und Herzerkrankung geht es bei beiden Kongressen. So hat der beim Kardiologie-Kongreß vorgestellte Euro Heart Survey ergeben, daß mehr als die Hälfte aller Patienten mit KHK oder Infarkt Diabetes oder gestörte Glukosetoleranz haben.

Lesen Sie dazu auch:
Bald 10 Millionen Diabetiker in Deutschland

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »