Ärzte Zeitung, 06.09.2004

"Run for Life for a Child" beim Diabetes-Kongreß

MÜNCHEN (ag). Vor über 80 Jahren wurde Insulin zum ersten Mal eingesetzt, um ein Diabetes-krankes Kind zu behandeln. Zur Erinnerung an dieses Kind, Leonard Thompson, veranstalten "Lilly Partnership in Diabetes" und die International Diabetes Federation (IDF) morgen zur 40. Jahrestagung der European Association for the Study of Diabetes (EASD) in München einen besonderen Event: den "EASD Run/Walk for Life for a Child".

Jeder ist herzlich eingeladen, an dem Lauf teilzunehmen und eine Strecke von fünf Kilometern rennend, gehend, allein oder im Team zu bewältigen. Um 7.30 Uhr, geht’s los. Treffpunkt ist die Sportanlage am Hirschanger am Englischen Garten.

Startgebühr ist 5 Euro pro Teilnehmer. Der gesamte Erlös geht direkt an das Programm "Life for a child with diabetes". Dieses IDF-Programm unterstützt Diabetes-kranke Kinder in Entwicklungsländern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »