Ärzte Zeitung, 04.11.2004

Fette Maus hilft Forschern

Wie Adipositas zu Diabetes führt / Insulinresistenz

Fotomontage der Bilder einer diabetischen und einer adipösen Maus mit Abbildungen von Fettzellen und Membransystemen. Foto: ClearScience, LLC

BOSTON (ple). Ein feines und weitverzweigtes Membransystem in Zellen, das endoplasmatische Retikulum, ist wahrscheinlich ein wichtiges pathogenetisches Bindeglied zwischen Adipositas und Typ-2-Diabetes (Science 306. 2004, 457).

US-Forscher aus Boston haben nämlich herausgefunden, daß Adipositas in diesem Membransystem von Zellen der Leber und in Fettzellen zu gravierenden Veränderungen führt - mit einer Insulinresistenz als Folge.

Entdeckt haben die Forscher diesen Zusammenhang bei Mäusen, denen ein für die Funktion des Membransystems wichtiges Protein fehlt. In dem Membransystem werden Eiweißmoleküle synthetisiert und für ihre Aufgaben in der Zelle vorbereitet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »