Ärzte Zeitung, 18.11.2004

Freizeit für 30 Kinder mit Diabetes

30 Kinder mit Diabetes haben an einer fünftägigen Freizeit am Bodensee teilgenommen. Eingeladen hatte das Unternehmen LifeScan. Unter Aufsicht eines Diabetologen und Kinderarztes sowie von Diabetesberaterinnen haben die Kinder gelernt, mit den vielen Facetten der Krankheit umzugehen.

Zu den Schulungsthemen gehörten etwa der Umgang mit modernen Blutzucker-Meßgeräten und Insulin-Pens und die richtige Ernährung. Außerdem konnten die Kinder die Freizeit am Bodensee genießen und segeln, Motorboot fahren, schwimmen oder Tennis spielen.

Die Zahl der Diabetes-kranken Kinder in Deutschland nehme stetig zu, so das Unternehmen. Mehr als 20 000 Kinder und Jugendliche bis zum 19. Lebensjahr litten an Typ-1-Diabetes. Die Rate der Neuerkrankungen von Typ-2-Diabetes liege in Deutschland derzeit bei etwa 210 Kindern pro Jahr. (ag)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »