Ärzte Zeitung, 19.01.2005

Engagement für Diabetiker

Lilly unterstützt Diabetesforschung auf mehreren Ebenen

NEU-ISENBURG (eb). Um die Versorgung von Diabetikern weiter zu verbessern, hat Lilly gemeinsam mit der European Foundation for the Study of Diabetes mehrere Stipendien sowie eine Stiftung zur Forschungsförderung etabliert.

Stipendien (je 50 000 EUR) werden an Wissenschaftler vergeben, die zu Diabetes und Metabolismus oder zu mikrovaskulären Diabetes-Komplikationen forschen, oder an Grundlagenforscher. Lilly hat ferner einen Preis für Personen ausgeschrieben, die sich für die Lebensqualität von Diabetikern engagieren.

Info: www.lillydiabetesawards.com, www.diabetes.org/research, www.europeandiabetesfoundation.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »