Ärzte Zeitung, 24.01.2005

Fortbildung zu Diabetes für DMP-Ärzte

DÜSSELDORF (hbr). Das Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) in Düsseldorf bietet jetzt die erste bundesweite Diabetes-Fortbildung für DMP-Ärzte an.

Im Jahr 2005 könnten Ärzte in 14 deutschen Großstädten zwischen Berlin und München daran teilnehmen. Darauf wies Professor Werner Scherbaum vom DDZ bei der Auftaktveranstaltung im Düsseldorfer Universitätsklinikum hin, bei der es um die Therapie bei Diabetes Typ 1, Typ 2 und um die diabetische Nephropathie ging.

Die Fortbildungsveranstaltung dauert einen halben Tag und wird mit sechs Punkten zertifiziert. Genaue Termine werden noch bekannt gegeben. Die Teilnehmer erhalten schriftliche Zusammenfassungen der Veranstaltungen: Ein umfangreiches Fortbildungshandbuch für DMP-Ärzte, der "Diabetes Reader Deutschland", enthält die Grundlagentexte der Vorträge und die dazu gehörenden Leitlinien.

Als weitere Themen werden zur Zeit Diabetes und Herz, periphere arterielle Verschlußkrankheit und zerebrovaskuläre Insuffizienz vorbereitet. Das Nationale Fortbildungsprogramm wird von der Stiftung Diabetes Forschung Deutschland gefördert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »