Ärzte Zeitung, 24.01.2005

Fortbildung zu Diabetes für DMP-Ärzte

DÜSSELDORF (hbr). Das Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) in Düsseldorf bietet jetzt die erste bundesweite Diabetes-Fortbildung für DMP-Ärzte an.

Im Jahr 2005 könnten Ärzte in 14 deutschen Großstädten zwischen Berlin und München daran teilnehmen. Darauf wies Professor Werner Scherbaum vom DDZ bei der Auftaktveranstaltung im Düsseldorfer Universitätsklinikum hin, bei der es um die Therapie bei Diabetes Typ 1, Typ 2 und um die diabetische Nephropathie ging.

Die Fortbildungsveranstaltung dauert einen halben Tag und wird mit sechs Punkten zertifiziert. Genaue Termine werden noch bekannt gegeben. Die Teilnehmer erhalten schriftliche Zusammenfassungen der Veranstaltungen: Ein umfangreiches Fortbildungshandbuch für DMP-Ärzte, der "Diabetes Reader Deutschland", enthält die Grundlagentexte der Vorträge und die dazu gehörenden Leitlinien.

Als weitere Themen werden zur Zeit Diabetes und Herz, periphere arterielle Verschlußkrankheit und zerebrovaskuläre Insuffizienz vorbereitet. Das Nationale Fortbildungsprogramm wird von der Stiftung Diabetes Forschung Deutschland gefördert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »