Ärzte Zeitung, 26.01.2005

Diabetiker für Studie zum Effekt von Zimt gesucht

HANNOVER (eb). Das Institut für Lebensmittelwissenschaft der Uni Hannover testet in Kooperation mit der MH Hannover den Einfluß von Zimt auf den Blutzuckerspiegel und die Blutfettwerte bei Typ-2-Diabetikern.

Dazu sucht das Institut Typ-2-Diabetiker, die nicht mit Insulin, sondern mit Diät und Tabletten behandelt werden, meldet die Uni. Die Teilnehmer sollen zwischen 40 und 75 Jahre alt sein und keine schweren Begleitkrankheiten haben. Die Studie dauert von März bis Juli 2005. Die Teilnehmer nehmen in den vier Monaten täglich drei Kapseln ein.

Interessenten können sich bis zum Donnerstag, den 3. Februar, bei Bärbel Mang melden: Tel.: 05 11 / 762-33 17 oder - / 762-19 134 von 9 bis 17 Uhr, Fax: 05 11 / 762- 57 29, baerbel.mang@lw.uni-hannover.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »