Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 11.02.2005

Schützt Statin bei Typ-1-Diabetes das Pankreas?

DÜSSELDORF (eb). Kann bei Patienten mit Typ-1-Diabetes eine Therapie mit Atorvastatin die Zerstörung des Pankreas aufhalten? Forscher des Deutschen Diabetes-Zentrum in Düsseldorf wollen das jetzt in einer Studie prüfen. Dazu werden noch Patienten gesucht, die noch nicht länger als drei Monate mit Insulin behandelt werden.

Beim Typ-1-Diabetes zerstört bekanntlich das körpereigene Immunsystem die Insulin-produzierenden Zellen des Pankreas.

Aufgrund von Erkenntnissen aus der Therapie von Patienten mit anderen Immunkrankheiten wie Multiple Sklerose oder rheumatoide Arthritis, bei denen Atorvastatin (Sortis®) einen positiven Effekt auf das Immunsystem hat, bestünde die begründete Hoffnung, durch die Therapie mit diesem Wirkstoff auch die Zerstörung des Pankreas bei Typ-1-Diabetes bremsen zu können, meldet das Institut für Stoffwechselforschung in Neuss.

An der Studie können Typ-1-Diabetiker im Alter zwischen 18 und 39 Jahren teilnehmen, die seit höchstens drei Monaten eine Insulin-Therapie erhalten.

Interessenten bekommen bei Professor Stephan Martin im Deutschen Diabetes-Zentrum weitere Informationen, Tel.: 0211 / 33 82-232 oder im Web: www.diabetes-deutschland.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »