Ärzte Zeitung, 16.03.2005

US-Zulassung für inhalierbares Insulin beantragt

NEU-ISENBURG (eb). Die Unternehmen sanofi-aventis und Pfizer haben die Zulassung für das Medikament Exubera® in den USA beantragt.

Das Präparat ist inhalatives Insulin als Trockenpulver, das vor den Mahlzeiten mit Hilfe eines speziellen Gerätes inhaliert wird. Getestet wurde dieses Insulin bei mehr als 3500 Patienten in mehren, bis zu sieben Jahre dauernden Studien.

Wie es in einer Mitteilung der beiden Unternehmen heißt, arbeiten sie weltweit bei der Entwicklung, der Herstellung und der Vermarktung des inhalativen Insulins zusammen.

Pfizer kooperiere darüber hinaus mit dem US-Unternehmen Nektar Therapeutics in San Carlos im Bundesstaat Kalifornien, das das Inhalationsgerät und das Herstellungsverfahren des Insulin-Trockenpulvers entwickelt hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »