Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 06.05.2005

Tests auf Prädiabetes gefordert

BERLIN (eb). Übergewichtige Erwachsene sollten regelmäßig auf Vorstufen von Diabetes mellitus untersucht werden. Das fordert der Kongreßpräsident der Diabetes-Tagung in Berlin, Professor Andreas Pfeiffer von der Charité.

Der durch eine gestörte Glukose-Toleranz gekennzeichnete Prädiabetes sei ähnlich wie Hypertonie als Erkrankung zu werten, betonte Pfeiffer. Er erinnerte daran, daß immerhin fünf bis zehn Prozent der Betroffenen pro Jahr einen manifesten Diabetes entwickelten. Durch gesunde Ernährung, Bewegung und Gewichtsreduktion können Menschen mit Prädiabetes der Stoffwechselkrankheit wirksam vorbeugen.

Beim Diabetes-Kongreß in Berlin wird zudem eine neue Praxis-Leitlinie zu Adipositas und Diabetes mellitus vorgestellt. Darin werden Empfehlungen zur Prävention von Adipositas gegeben und die Möglichkeiten der Therapie erläutert. Auch die neue Praxis-Leitlinie zu Diabetes mellitus bei Kindern und Jugendlichen gibt Anwendungsempfehlungen für die Therapie. Hier ist vor allem eine altersgerechte Beratung gefragt.

Leitlinien unter: www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de

Lesen Sie mehr vom Diabetes-Kongreß:
Neues Glukose-Meßgerät kommuniziert mit der Insulinpumpe
Optimaler Blutzuckerwert läßt die Stimmung steigen
Insulin-Inhalationen werden gut akzeptiert

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »