Ärzte Zeitung, 24.05.2005

Bei dicken Kindern muß Diabetes vorgebeugt werden

MÜNCHEN (sto). Die Zunahme von Diabetes mellitus bei übergewichtigen Kindern ist bedenklich, hat Professor Hans Hauner beim Abschluß der Diabetes-Aufklärungsaktion "Gesünder unter 7" betont.

Mehr als 6 Millionen Menschen in Deutschland haben Diabetes, nach Schätzungen kommen jedes Jahr mindestens 300 000 neue Diabetiker dazu, berichtete Hauner, der das neugegründete Else-Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin der TU München leitet.

Bei Kindern und Jugendlichen mit extremem Übergewicht manifestiere sich der Diabetes oft schon im jungen Erwachsenenalter, sagte Hauner bei der von Sanofi-Aventis unterstützten Aktion, die von der "Ärzte Zeitung" als Medienpartner begleitet wird.

In einer deutschen Studie mit 520 stark übergewichtigen Kindern und Jugendlichen sei bei 6,7 Prozent ein gestörter Glukosestoffwechsel und bei 1,5 Prozent ein Typ-2-Diabetes gefunden worden, so Hauner. Bei fast allen hatten auch Eltern oder Großeltern Typ-2-Diabetes.

Die Prognose der Kinder und Jugendlichen sei extrem ungünstig. Menschen mit erhöhtem Risiko für Typ-2-Diabetes müßten daher möglichst früh identifiziert werden, fordert Hauner. Die Manifestation könne durch einen geänderten Lebensstil verhindert oder wenigstens verzögert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »