Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 15.06.2005

Typ-2-Diabetiker profitieren von Rimonabant

SAN DIEGO (ob). Typ-2-Diabetiker profitieren von einer Behandlung mit Rimonabant gleich mehrfach. Die neue Substanz verringert Körpergewicht und Bauchumfang, verbessert Glukose- und Lipidstoffwechsel und senkt sogar ein wenig den Blutdruck.

Das belegen die auf dem US-Diabetologenkongreß in San Diego erstmals präsentierten Ergebnisse der RIO-Diabetes-Studie. In dieser Studie sind 1045 übergewichtige oder fettleibige Typ-2-Diabetiker ein Jahr mit dem neuen CB1-Antagonisten Rimonabant (5 mg oder 20 mg) oder Placebo behandelt worden. Dr. André Scheen aus Lüttich hat die Ergebnisse für die am stärksten wirksame 20-mg-Dosierung vorgestellt.

Die so Behandelten verloren im Schnitt 5,3 kg Körpergewicht (Placebo: - 1,4 kg). Der Bauchumfang wurde entsprechend geringer. Als Zeichen für eine optimierte Blutzuckereinstellung nahm der HbA1c-Wert bei Rimonabant signifikant um 0,7 Prozentpunkte ab.

Der Plasmaspiegel des HDL-Cholesterins wurde signifikant um 8,4 Prozent erhöht. Zugleich sank die Triglyzerid-Konzentration ebenfalls signifikant um 31,2 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »