Ärzte Zeitung, 26.05.2006

Stufenplan für Diabetiker

Tagungspräsident: Versorgung ist besser als ihr Ruf

NEU-ISENBURG (eb). "Die Versorgung der Diabetiker in Deutschland ist besser als ihr Ruf", sagt Professor Wieland Kiess, Präsident der 41. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) in Leipzig.

Auch der Ausbildungsstand der Ärzte sei sehr gut. Dennoch müsse die Versorgung der Diabetiker weiter verbessert werden, so Kiess zur "Ärzte Zeitung".

Nach Angaben des Pädiaters und Diabetologen hat die DDG ein Stufenkonzept erarbeitet, das flächendeckend umgesetzt werden solle. Die drei Stufen der Versorgung sind Hausärzte, Schwerpunktpraxen und Diabetes-Zentren.

Lesen Sie dazu auch:
"Die Stufenversorgung von Patienten mit Diabetes mellitus muß jetzt flächendeckend umgesetzt werden"
Plädoyer für konsequente Zucker-Selbstkontrolle
Diabetes plus KHK: LDL sollte unter 70 mg/dl sein

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »