Ärzte Zeitung, 29.05.2006

Geldtest klärt Eignung zur Insulintherapie

Für alte Diabetiker wird bei HbA1cüber acht Prozent Insulin empfohlen / Häufig müssen Pflegedienste helfen

LEIPZIG (mar). In Deutschland sind zwei Drittel der Diabetiker älter als 60 Jahre. In der Altersgruppe der 75- bis 80jährigen hat jeder vierte Diabetes, überwiegend vom Typ 2. Soll bei alten Patienten mit einer Insulintherapie begonnen werden, müssen altersspezifische Besonderheiten berücksichtigt werden.

Geldzähltest: Kriegt der Patient die Münzen aus der Börse? Erkennt er die Werte und kann er sie richtig addieren? Foto: do

Darauf hat beim Diabetes-Kongreß in Leipzig Dr. Andrej Zeyfang von der Abteilung für Innere Medizin und Geriatrie am Bethesda Krankenhaus in Stuttgart hingewiesen. Um sich als Arzt schnell darüber im klaren zu werden, ob ein alter Mensch mit einer Insulintherapie wahrscheinlich allein zurechtkommen wird, empfiehlt Zeyfang den Geldzähltest. Dabei soll der Patient binnen einer Minute 9,80 Euro (ein Schein, sieben Münzen) in einer Geldbörse zählen.

Mit diesem einfachen Test werden gleichzeitig Visus, Feinmotorik, die kognitive Leistungsfähigkeit, einschließlich des Umgangs mit Zahlen, geprüft - alles Fähigkeiten, die für eine erfolgreiche Insulintherapie durch den Patienten selbst Voraussetzung sind, wie der Geriater bei einem Symposium der Unternehmen B. Braun und ratiopharm erläutert hat. Gegebenfalls müsse der Ehepartner oder ein Pflegedienst die Insulintherapie übernehmen.

Eine Insulintherapie ist nach der neuen Leitlinie "Diabetes im Alter" indiziert, wenn durch Ernährungsumstellung oder Therapie mit oralen Antidiabetika das Therapieziel nicht erreicht wird oder der HbA1c über acht Prozent liegt, so Zeyfang. Standard-Insulintherapie bei den meisten alten Patienten sei die konventionelle Insulintherapie, das heißt, die zweimal tägliche Injektion eines Mischinsulins.

Besonders im Alter ist darauf zu achten, daß es nicht zu nächtlichen Hypoglykämien kommt. Daher werde bei alten Diabetikern meist ein Zielwert für den Nüchternblutzucker von 100 bis 110 mg/dl angestrebt. Bei jüngeren Patienten sollte er 80 bis 90 mg/dl betragen.

Zeyfang wies zudem darauf hin, daß die anabole Wirkung des Insulins, die eine Gewichtszunahme zur Folge hat, bei alten Diabetikern, die meist sehr schlank sind, durchaus erwünscht sei. Denn alte Menschen bauen Körper- und Muskelmasse ab, was zu ungewollter Gewichtsabnahme führt und die Gebrechlichkeit fördert.

Schon kleine Dosen Insulin, die den HbA1c nicht verändern, könnten eine Gewichtszunahme von vier bis fünf Kilogramm bewirken und so zu einer besseren Lebensqualität beitragen.

Geldzähltest nach Nikolaus

Mit dem Geldzähltest nach Nikolaus werden die Alltagskompetenzen eines alten Menschen wie Einkaufen zu können überprüft. Der Geriater Dr. Andrej Zeyfang empfiehlt ihn, um die Eignung für eine Insulintherapie abzuschätzen. In dem standardisierten Test wird die Zeit für das Zählen von 9,80 Euro aus einer Börse gemessen. Damit lassen sich Nahvisus, manuelle Fertigkeiten und auch kognitive Funktionen abschätzen. Für den Test wird ein Standard-Portemonnaie (12 mal 9 cm) benötigt. Im Außenfach für Geldscheine befindet sich ein Fünf-Euro-Schein, im mit Druckknopf verschlossenen Münzfach befinden sich ein Zwei-Euro-Stück, zwei Ein-Euro-Stücke, ein 50-Cent- und drei 10-Cent-Stücke. Dem Patienten werden zu Beginn des Tests die Börse und die Fächer gezeigt. Braucht er bis zum Ergebnis länger als 45 Sekunden, besteht ein Risiko für Hilfsbedürftigkeit, bei über 70 Sekunden ein erhebliches Risiko dafür. Nach drei Fehlversuchen oder 300 Sekunden wird der Test abgebrochen. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »