Ärzte Zeitung, 01.06.2006

Diabetologen beschließen Datenbank

LEIPZIG (ddp.vwd). In Deutschland soll eine nationale Diabetes-Datenbank aufgebaut werden. Ein solches Register sei dringend notwendig, um bessere Erkenntnisse über den Verlauf der Krankheit und Behandlungsmethoden zu gewinnen, so der Direktor der Leipziger Universitäts-Kinderklinik, Professor Wieland Kiess. Gerade die Prävention sei bei Diabetes entscheidend.

Wo die nationale Datenbank eingerichtet werden soll, sei noch nicht entschieden, so Kiess. Die Datenerhebung kann dabei nach Angaben der Universität auch nur freiwillig erfolgen. In Leipzig habe man aber bereits gute Erfahrung mit einem solchen Register beim Thema Fettleibigkeit bei Kindern gemacht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »