Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 07.11.2006

Knochenmark-Infusion als Option für Diabetiker?

Studie belegt Nutzen bei Mäusen / Blutglukose sank

Pankreas mit menschlichen Stammzellen (Pfeile) bei einer Maus mit Diabetes. Foto:Ryang Hwa Lee/PNAS

NEW ORLEANS (cin). Die Infusion von multipotenten Knochenmarkzellen könnte eine Option für Diabetiker werden. Das hat einen Forschergruppe um Dr. Ryang Hwa Lee aus den USA herausgefunden. In ihrer Studie erhielten Mäuse mit induziertem Diabetes zweimal menschliche Knochenmarkzellen ins Herz infundiert (PNAS online vorab).

Ergebnis: Die Blutglukose-Spiegel sanken von der zweiten auf die dritte Woche nach Infusion signifikant. Die im Mäuseblut zirkulierende Insulinmenge lag in der Kontrollgruppe bei 0,3µg/l. Bei den Mäusen mit Knochenmarkinfusion waren es 0,7µg/l.

Bei neun von 13 Mäusen konnte menschliche DNA im Pankreas gefunden werden. Zudem konnte in den Nieren der Nager eine Abnahme der Zelldicke der Glomeruli und ein Rückgang der Makrophageninfiltration beobachtet werden als Hinweis auf Rückgang der Nierenschädigung.

Die Wissenschaftler vermuten, daß die systemische Infusion mit menschlichen Knochenmarkzellen ebenfalls positive Effekte auf Patienten mit Diabetes haben könnte.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Auf dem Weg zu einer Zelltherapie

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »