Ärzte Zeitung, 15.01.2007

TIPP DES TAGES

Diabetikern nützt ein Schilddrüsen-Check

Vor allem bei Typ-1-Diabetikern ist eine jährliche Kontrolle der Schilddrüse ratsam. Denn sie entwickeln besonders oft autoimmune Krankheiten wie Morbus Basedow oder Hashimoto-Thyreoiditis. Immer wenn ein Diabetiker eine Veränderung seiner Blutzucker- Einstellung bemerkt, sollte man daher auch an eine Störung der Schilddrüse denken, sagt Professor Gerhard Hintze von der Asklepios Klinik in Bad Oldesloe.

Denn Funktionsstörungen der Schilddrüse können bekanntlich zu Blutzuckerschwankungen führen. So steigern Schilddrüsen-Hormone die Glukose-Freisetzung aus der Leber und verstärken die Insulinresistenz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »