Ärzte Zeitung, 08.03.2007

Bald Atemtest für Diabetiker zur Zuckerkontrolle?

LONDON (ddp). US-amerikanische Mediziner arbeiten an einem Atemtest für Diabetiker. Das Verfahren soll Patienten mit Diabetes Typ 1 helfen, ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren.

Das Pieksen für Blutzucker-Kontrollen könnte so entfallen. Bei dem von Dr. Armstrong Mbi von der Uni von Mississippi in Starkville und seinen Kollegen entwickelten Test wird die bei Menschen mit erhöhtem Blutzuckerspiegel erhöhte Konzentration von Aceton in der Atemluft gemessen. Daraus kann auf den Blutzuckerspiegel des Patienten geschlossen werden.

Die Forscher haben ein hochsensibles Messverfahren entwickelt, bei dem das Licht eines Infrarotlasers zwischen zwei in einer Kammer montierten Spiegeln immer wieder reflektiert wird. Die Wellenlänge des Lasers ist so gewählt, dass das Licht durch Acetonmoleküle besonders stark gedämpft wird. Die Dämpfung des Lichts in der Kammer kann daher als Maß für den Acetongehalt in der Luft dienen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »