Ärzte Zeitung, 08.05.2007

Hilfe von der Diabetes-Nanni

Stiftung Dianiño unterstützt Kinder mit Diabetes Typ 1

HEIDELBERG (eb). Um die Versorgung von Kindern mit Diabetes zu verbessern, hat die Stiftung Dianiño das Projekt Diabetes-Nanni gegründet. Die Diabetes-Nanni bietet Familien mit Kindern oder Jugendlichen, mit Typ-1-Diabetes umfassende Unterstützung.

Vor allem kümmert sich die Nanni um die medizinische Betreuung der Kinder und die mit der Krankheit verbundenen Probleme in Kindergarten, Schule und Familie. Dabei kooperiert sie eng mit dem Behandlungsteam und entwickelt gemeinsame Vorgehensweisen. Die Familien sollen so das Leben mit der Krankheit aus eigenen Kräften beherrschen lernen, so das Unternehmen Becton Dickinson, das die Stiftung unterstützt.

Weitere Informationen im Internet unter: www.stiftung-dianino.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »