Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 21.05.2007

"Grün" bedeutet gesund - "Rot" ist ungesund

HAMBURG (ple). Ein einfaches Kennzeichnungssystem für Lebensmittel könnte helfen, die Ernährung zu verbessern. Sinnvoll wäre das derzeit diskutierte Ampel-System, glaubt der Diabetologe Professor Andreas Hamann aus Bad Nauheim. Dabei werden Lebensmittel etwa anhand von Kaloriengehalt und Nährstoffdichte eingeteilt und danach, was gesund und welche Bestandteile eher zum Beispiel Adipositas fördern. Alles, was darüber hinausgehe, so Hamann beim Diabetes-Kongress in Hamburg, erreiche Risikogruppen, etwa Migranten, nicht. Hamann bemängelte, dass in der ärztlichen Ausbildung Übergewicht und Ernährung fast ohne Bedeutung seien.

Lesen Sie dazu auch:
Abspecken ist für Typ-2-Diabetiker besonders schwierig
Gliptin senkt den HbA1c-Wert, ohne das Gewicht zu erhöhen
Acarbose kann mehr als nur den Blutzucker senken
Neues Gerät zum Selbstmessen des Blutzuckers

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »