Ärzte Zeitung, 14.11.2007

Diabetes in Zahlen

Die Diabetesprävalenz ist in den vergangenen Jahren in Deutschland kontinuierlich angestiegen. Sie hat im Jahr 2004 nach Krankenkassendaten bereits bei 7,6 Prozent gelegen. Im Jahr 2001 waren es noch 6,9 Prozent gewesen.

Nach Daten der AOK Hessen wurden im Jahr 2004 etwa 1,9 Millionen Menschen mit Diabetes in Deutschland mit Insulin behandelt. Drei Viertel dieser Patienten sind bereits 60 Jahre alt oder älter.

Die Neuerkrankungsrate an Typ-1-Diabetes im Alter bis zu 14 Jahren steigt in Deutschland kontinuierlich. So wurden zum Beispiel in Baden-Württemberg und in Nordrhein-Westfalen von 1987 bis zum Jahr 1998 ein mittlerer jährlicher Anstieg der Inzidenz von 3,8 Prozent ermittelt.

Werden für Deutschland die gesicherten Zahlen um die vermutete Dunkelziffer ergänzt, dürften in Deutschland derzeit acht Millionen aller Menschen an Diabetes erkrankt sein. Alle aktuellen Trends deuten darauf hin, dass die Zahlen weiter steigen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »