Ärzte Zeitung, 14.12.2007

Bei Diabetikern ist Reparatur der Gefäße gestört

FRANKFURT AM MAIN (eb). Diabetes mellitus ist ein wichtiger Risikofaktor für kardiovaskuläre Symptome wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Bei Diabetikern ist die Zahl und die Funktion endo-thelialer Vorläuferzellen (EPC) vermindert. Das ist das Ergebnis einer Forschungsarbeit, für die der Würzburger Kardiologe Professor Johann Bauersachs den Förderpreis der Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" erhalten hat. Der Preis wurde von Sanofi-Aventis zum achten Mal gestiftet. Er ist mit 10 000 Euro dotiert. Da EPC wichtig für endogene Reparaturmechanismen der Gefäße sind, könnte der Befund die verstärkte Atherosklerose bei Diabetikern erklären.

Die Internetadresse der Stiftung lautet: www.stiftung-dhd.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »