Ärzte Zeitung, 14.12.2007

Bei Diabetikern ist Reparatur der Gefäße gestört

FRANKFURT AM MAIN (eb). Diabetes mellitus ist ein wichtiger Risikofaktor für kardiovaskuläre Symptome wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Bei Diabetikern ist die Zahl und die Funktion endo-thelialer Vorläuferzellen (EPC) vermindert. Das ist das Ergebnis einer Forschungsarbeit, für die der Würzburger Kardiologe Professor Johann Bauersachs den Förderpreis der Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" erhalten hat. Der Preis wurde von Sanofi-Aventis zum achten Mal gestiftet. Er ist mit 10 000 Euro dotiert. Da EPC wichtig für endogene Reparaturmechanismen der Gefäße sind, könnte der Befund die verstärkte Atherosklerose bei Diabetikern erklären.

Die Internetadresse der Stiftung lautet: www.stiftung-dhd.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »