Ärzte Zeitung, 22.04.2008

Diabetesaktion macht Station in Wolfsburg

Kostenloser Risiko-Check

WOLFSBURG (eis). Die Diabetes-Aktion "Gesünder unter 7" ist am 24. und 25. April in Wolfsburg in der City-Galerie zu Gast. Eine spezielle Sprechstunde zu Übergewicht und Herz-Kreislauf-Risikofaktoren ergänzt dabei die Beratung auf dem Stand.

Besucher des Einkaufszentrums haben die Gelegenheit, kostenlos ihr Diabetesrisiko oder - bei Erkrankung - den HbA1c-Wert bestimmen zu lassen. Der Stand ist an beiden Tagen von 9.30 bis 20 Uhr besetzt. Neu in diesem Jahr ist die "Aktion Hosenbund - Die 4Bs im Griff". Passanten können ihre zu große Hose - die ihnen zu weit geworden ist oder es noch werden soll - auf einer Wäscheleine am Stand aufhängen und im Gegenzug einen Gemüsegutschein gewinnen. An den Aktionstagen gibt es zudem von 12 bis 13 Uhr eine Sprechstunde zu Übergewicht und Herz-Kreislauf-Risikofaktoren.

Ziel von "Gesünder unter 7" ist es, die Bevölkerung über Risiken für Diabetes-Folgekrankheiten und die Bedeutung des HbA1c aufzuklären. Als entscheidende Kenngröße für die langfristige Qualität der Blutzuckereinstellung sollte der HbA1c unter sieben Prozent liegen. Getragen wird die Aktion von Sanofi-Aventis.

Partner sind unter anderen die Arbeitsgemeinschaft niedergelassener diabetologisch tätiger Ärzte, der Berufsverband deutscher Diabetologen und die "Ärzte Zeitung". Weitere Aktionstage gibt es in Essen (29./30. Mai), München (26./27. Juni), Dresden (18./19. September) und Berlin (23./24. Oktober).

Weitere Infos im Internet unter www.gesuender-unter-7.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »