Ärzte Zeitung, 27.05.2008

Glukosewerte für die Patienten richtig nutzen!

DÜSSELDORF (ner). Für manche Patienten sind die postprandialen Werte eine Fehlerquelle.

"Wichtig ist es, Patienten zu sagen, anderthalb bis zwei Stunden nach der Mahlzeit zu messen, nicht früher!", so Professor Stephan Martin aus Düsseldorf. Und er hat einen Tipp, wann eine Überprüfung des HbA1c-Wertes ansteht: Bitten Sie Ihre Patienten, an einem typischen Tag zuvor ein Tagesprofil mit sechs Werten zu erstellen, je zwei Werte vor und nach dem Essen.

So zeigt sich die aktuelle Situation des Glukosestoffwechels. Die grafische Aufbereitung der Werte im Tagesverlauf ist für Diabetiker sehr aufschlussreich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »