Ärzte Zeitung, 27.05.2008

Glukosewerte für die Patienten richtig nutzen!

DÜSSELDORF (ner). Für manche Patienten sind die postprandialen Werte eine Fehlerquelle.

"Wichtig ist es, Patienten zu sagen, anderthalb bis zwei Stunden nach der Mahlzeit zu messen, nicht früher!", so Professor Stephan Martin aus Düsseldorf. Und er hat einen Tipp, wann eine Überprüfung des HbA1c-Wertes ansteht: Bitten Sie Ihre Patienten, an einem typischen Tag zuvor ein Tagesprofil mit sechs Werten zu erstellen, je zwei Werte vor und nach dem Essen.

So zeigt sich die aktuelle Situation des Glukosestoffwechels. Die grafische Aufbereitung der Werte im Tagesverlauf ist für Diabetiker sehr aufschlussreich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »